. .

Espresso-Variationen

Den Espresso gibt es auch in einer Vielzahl von Abwandlungen und Verfeinerungen, mit denen der Espresso an den jeweiligen Geschmack oder an die jeweilige Gelegenheit angepasst wird.

Die wichtigsten Espresso-Variationen haben wir hier für Sie aufgelistet. Hier finden Sie für jede Gelegenheit und jeden Geschmack etwas.

Probieren Sie sich doch einfach einmal durch die verschiedenen Caffès!

Abwandlungen bei der Wassermenge

Espresso ristretto

Espresso ristretto

Das italienische ristretto bedeutet eng, beschränkt. Und so ist der Espresso ristretto ein stark gepresster, nur mit wenig Wasser zubereiteter Espresso. Statt der 25 ml Wasser für einen „normalen“ nehmen Sie für einen Espresso ristretto nur 15 ml Wasser.

Sie erhalten so einen sehr konzentrierten und damit starken Espresso.

 

Espresso lungo

Espresso lungo

Das italienische Wort lungo bedeutet lang. Und so ist der Espresso lungo ein „verlängerter“ Espresso, der bei gleicher Kaffeemenge mit der doppelten Wassermenge hergestellt wird.

Der Espresso lungo ist auch die Grundlage für einen Cappuccino.

 

Espresso doppio

Espresso doppio

Das italienische Wort doppio bedeutet doppelt. Dementsprechend ist ein Espresso doppio ein doppelter Espresso:

Er wird mit der doppelten Kaffemenge und der doppelten Wassermenge hergestellt, also mit 14 g Kaffee und 50 ml Wasser.

 
 

Espresso mit Milch

Caffè macchiato

Caffè macchiato (Espresso macchiato)

Zur Verfeinerung kann man den Espresso mit einem kleinen Schluck Milch aufgiesen und so eine Espresso macciato, einen „befleckten Espresso“ herstellen.

Für einen Caffè macchiato können Sie kalte Milch verwenden („Caffè macciato freddo„) oder auch warme Milch „Caffè macciato caldo„).

Der Caffè macchiato caldo wird teilweise auch noch mit einer kleinen Haube aus Milchschaum versehen.

 

Caffè latte

Caffè latte

Ein Caffè latte, teilweise auch als „Caffè e latte“ oder Caffèllatte bezeichnet, ist ein Milchkaffee, für den Sie am besten ein großes Glas oder eine Schale verwenden.

Nehmen Sie für einen Caffè latte einen doppelten Espresso und gießen Sie ihn mit etwa der gleichen Menge heißer Milch auf.

Ab und zu wird für einen Caffè latte auch zusätzlich noch Milchschaum verwendet.

 

Cappuccino

Cappuccino

Der bekannte Cappuccino besteht zu je einem Drittel aus Milchschaum als Haube, einem Espresso und heißer Milch. Der Name des Cappuccinos leitet sich vermutlich von den Kapuzinermönchen ab. Er spielt im Zusammenhang mit der Milchschaumhaube auf die Kapuze dieser Mönche an, auf italienisch: capuccio.

 

Latte macchiato

Latte macchiato

Bei der Latte macchiato, der „gefleckten Milch“ überwiegt die Milch: Ein Latte macchiatto besteht aus drei Schichten: die untere Schicht nimmt etwa 2/3 des Glases ein und besteht aus heißer Milch, die oberste Schicht aus Milchschaum, durch den ein Espresso hindurch gegossen wird.

Gießen Sie den Espresso vorsichtig durch den Milchschaum, am einfachsten lassen Sie ihn über einen Löffelrücken durch den Milchschaum laufen. Da die Milch eine höhere Dichte als der Espresso hat, schwimmt dann der Espresso auf der unteren Milchschicht, ohne sich allzusehr mit der Milch zu vermischen.

 
 

Kalter Caffè für den Sommer

Caffè freddo

Caffè freddo

Ein Caffè freddo ist ein eiskalt gekühlter und oftmals auch mit Eiswürfeln versehener, stark gesüßter Espresso. Ein Caffè freddo ist gerade in den heißen Sommermonate eine angenehme Erfrischung.

Bei der Herstellung eines Caffè freddo müssen Sie darauf achten, dass ein Espresso bitter werden kann, wenn er langsam abkühlt. Daher geben Sie am Besten einen frisch zubereiteten Espresso direkt auf die Eiswürfel – oder – nach Geschmack – auch in eisgekühlte und mit Eiswürfeln versehene Milch.

 

Caffè Shakerato

Caffè Shakerato

Ein Caffè Shakerato, ein „geschüttelter Kaffee“, besteht aus Eis und Espresso und ist in den heißen Sommermonaten sehr begehrt.

Für einen Caffè Shakerato geben Sie frische Eiswürfel zusammen mit Espresso und Zucker in einem Shaker und schütteln es schaumig. Je nach Geschmack können Sie auch noch Vanille, Grappa oder etwas Zitrone hinzufügen.

Serviert wird der Caffè Shakerato in einem Cocktailglas, notfalls auch in einem Weinglas.

 

Granita di Caffè

Granita di Caffè

Granita di Caffè ist ein Kaffeeeis: gefrorener Espresso.
Für einen Granita di Caffè nehmen Sie einen stark gesüßten Espresso. Je nach Geschmack können Sie zum Süßen neben Zucker auch Vanillezucker verwenden.
Stellen Sie den gesüßten Espresso dann in einen Eiskühler und rühren Sie ihn regelmäßig um. Durch das regelmäßige Umrühren kann sich kein Eisblock bilden, sondern Sie erhalten kleine Espressokristalle.
Das Eis können Sie dann in einer Eisschale anrichten und nach Wunsch mit geschlagener Sahne servieren.

 
 

Espresso mit verschiedenen Zutaten

Caffè corretto

Caffè coretto (Espresso coretto)

Ein Caffè corretto oder Espresso corretto ist ein „verbesserter“, „richtiger“ Espresso, der mit einer Spiritouse „korrigiert“ wurde.

Für einen Caffè corretto geben Sie einen Schuss Grappa oder Amaretto in einen Espresso.

 

Caffè moca

Caffè moca

Ein Caffè moca ist eine Mischung aus 1/3 Espresso, 2/3 heißer Milch und 1-2 Esslöffel Kakao oder Schokalde, die Sie am besten in einem hohen Glas servieren.

Oben auf setzen Sie noch eine Haube aus Milchschaum oder Sahne.

 

Marocchino

Marocchino

Für einen Marocchino benötigen Sie einem Teelöffel verflüssigte Schokolade, einen Espresso und 2-3 Teelöffel Milchschaum und etwas Kakaopulver.

Verteilen Sie die geschmolzene Schokolade mit kreisenden Bewegungen an der Innenwand eines hohen Glases und gießen Sie dann mit einem Espresso auf. Darauf kommt dann der Milchschaum. Zum Abschluß bestäuben Sie das Ganze dann noch mit reichlich Kakaopulver.

 

Bicerin

Bicerin

Als Bicerin bezeichnet man eine Espressospezialität aus dem Piemont, die im frühen 18. Jahrhundert ausgehend vom Turiner Kaffeehaus Bicerim bekannt und beliebt wurde.

Der Bicerin besteht zu gleichen Teilen aus Espresso und heißer Trinkschokolade, die in einem Glas übereinander geschichtet und zum Abschluss mit eine Haube aus leicht geschlagener Sahne versehen werden.

 

Micro Moca

Micro Moca

Ein Micro Moca besteht zu gleichen Teilen aus Espresso und heißer heißer Milch, versehen mit einer kleinen Prise Kakao und einer Milchschaumhaube. In der Regel wird der Micro Moca in einer Espressotasse serviert.